Technik-Abend: Praktisches Zubehör

2005

Vorwort:

Das heutige Thema war, wie bekomme ich den Ton bei einem Interview klar und ohne lästiges Mikrofonkabel in die Kamera? - Zusätzlich wurde auch noch nützliches Zubehör gezeigt, das die Dreharbeiten vereinfachen soll.

Drahtloses Ansteckmikro:

 Die Vorführung des AKG Set PR 40 & MP 40 sollte zeigen, wie einfach es ist, diese drahtlose Technik beim Filmen ein zusetzten

 Die Sprachqualität war erstaunlich gut, in der Praxis muss sich das drahtlose Mikrofon noch bewähren.

 Links der Empfänger (AKG PR 40 diversity) und Rechts der Sender (AKG MP 40 micropen).

    Hier ein Schulterstativ mit Videoleuchte (Marke Eigenbau) zum besseren Filmen von Interviews, etc ...

2-Kameramodus:

  Wenn man eine Veranstaltung filmen soll und man ist alleine, hat man das Problem, keine zweite Kamera bedienen zu können. Für diesen Fall hat unser Clubmitglied Fritz Gschrey eine Lösung gefunden.

 Mittels Zusatzarm wird eine Kamera fest an das vorhandene Stativ geklemmt und auf das Geschehen so eingestellt, dass alles im Ausschnitt zu sehen ist. Mit der eigentlichen Stativkamera kann man dann die Inserts wie gewohnt filmen und danach mit geeigneter Software bearbeiten.

 Diese Stativstange dient als Zusatzkamera, die man an einer Lichttraverse befestigen kann. Somit hat man gleich eine Kamera, die das ganze Geschehen von einem höheren Punkt aufzeichnen kann. (vorausgesetzt die Lichttechniker haben nichts dagegen!

  Bei Interviews kommt es öfter mal vor, dass die gefilmte Person im Schatten steht und kein direktes Licht abbekommt, dazu soll ein Reflektor dienen. Den gibt es in unterschiedlichen Bezügen und Größen (immer den Lichtverhältnissen angepasst). Somit ist die Person immer gut ausgeleuchtet.

© Film-Club Wolnzach 2016

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK