Technik-Abend:  Auf den Ton kommt es an

2006

Vorwort:

Das Motto des heutigen Technikabends lautet: “Auf den Ton kommt es an”. Bei der Videotechnik hat sich in den letzten Jahren viel getan und wir sind mit der Bildqualität die wir aufzeichnen und wiedergeben können sehr zufrieden - Dank des DV-Formats. Aber viele machen sich keine Gedanken über die Tonqualität. Da haben viele DV-Camcorder nachgelassen. Wie wir dies ändern können, soll unser Technikabend vermitteln und die eine oder andere Idee vielleicht auch mal in eigenen Produktionen umgesetzt werden.

Mikrofone:

 Unser Clubmitlied Fritz Gschrey will uns heute einiges über Mikrofone und ihre unterschiedlichen Eigenschaften erklären.

 Unsere Mitglieder haben am heutigen Technikabend einige Beispielgeräte mitgebracht. Diese wollen wir den anderen Mitgliedern näher bringen.

   Richtmikrofone sind bei vielen Videofilmern beliebt. Diese haben die Eigenschaft nur die Schallquelle auf zu zeichnen in welche auch das Richtmikrofon gerichtet wird. Eine elastische Aufhängung wie das von Rode (siehe Bild oben) wäre von Vorteil.

   Stereomikrofone sind besonders bei Konzertaufnahmen interessant. Diese können einen besseren Klangeindruck vermitteln als die eingebauten Mikros in der Videokamera.

   Eine bequeme Art von Mikros sind welche die kein Kabel benötigen, also mit Funktechnik arbeiten. Diese haben eine Reichweite von bis zu 80 Metern. Man muss nur aufpassen, wenn man mit mehreren Funkmikros arbeitet das diese sich nicht gegenseitig stören (Bild AKG Sender und Empfänger für Videokameras).

Ein ganz besonderes Mikro wurde uns am Ende des Vortrags vorgestellt. Ein sogenanntes Ohrmikrofon. Dieses wird einfach ins Ohr gesteckt und ist einsatzbereit. Weitere Information finden Sie hier:

© Film-Club Wolnzach 2016

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK